Startseite


Gemeinsam kommunale Bildungslandschaften gestalten

Kommunale Bildungslandschaften brauchen zukunftsorientierte Lösungen und Angebote vor Ort, um in Städten und Landkreisen die Bildungschancen zu erhöhen, Fachkräfte zu sichern und damit wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements, das Bildung über alle Lebensphasen hinweg in den Mittelpunkt rückt und mit vielen Akteuren gemeinsam vor Ort neue Prozesse anstößt, ist dafür eine wichtige Grundlage.

Kommunales Bildungsmanagement soll die verschiedenen Bildungsstufen im Lebenslauf verbinden, mehr Transparenz schaffen und Ressourcen wirkgenau einsetzen. Ein fortlaufender Analyseprozess der Daten und Fakten der jeweiligen Bildungssituation vor Ort ist zur Steuerung und Koordination der Bildungsangebote notwendig. Mit der gezielten Zusammenführung aller Bildungsakteure und der Datenlage vor Ort läßt sich ein schlüssiges Bildungsmanagement entwickeln. Das zeigen auch die Erfahrungen von Kommunen, die im Rahmen des Bundesprogramms Lernen vor Ort (2009 – 2014) gemeinsam mit lokalen Stiftungen bereits erfolgreiche Modelle zum kommunalen Bildungsmanagement entwickelt haben. 

WEITERLESEN ...

Die Transferagenturen

Die Transferagenturen sind im Zusammenhang mit dem Bundesprogramm "Lernen vor Ort" entstanden und stellen Konzepte kommunalen Bildungsmanagements bundesweit allen interessierten Kommunen zur Verfügung. Dabei übernehmen die Agenturen unterschiedliche Aufgaben. Sie beraten und unterstützen, sie bieten Bedarfsanalysen und Qualifizierungsangebote an.

WEITERLESEN ...