Fachkonferenz Bildungsmonitoring 2022: „Zukunftsthemen auf dem Radar! Neue Koordinaten für das Bildungsmonitoring“

Logo Fachkonferenz Bildungsmonitoring 2022

Die vierte Fachkonferenz Bildungsmonitoring „Zukunftsthemen auf dem Radar! Neue Koordinaten für das Bildungsmonitoring.“ widmet sich drei aktuellen Schwerpunktthemen der neuen Förderrichtlinie „Bildungskommunen“: Fachkräftesicherung, non-formale Bildung mit Fokus auf kulturelle und politische Bildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung. Aus der Perspektive des kommunalen Bildungsmonitorings gibt die Fachkonferenz Impulse für eine Weiterentwicklung indikatorengestützter Analysen als Basis einer kommunalen Bildungsgestaltung. Ebenso werden praxisnahe Lösungsansätze für die Bearbeitung und Aufbereitung der Schwerpunktthemen im kommunalen Bildungsmonitoring aufgezeigt.

Die diesjährige Fachkonferenz wird als digitale Ringkonferenz mit drei halbtägigen Modulen umgesetzt. Jedes Modul beschäftigt sich mit einem thematischen Schwerpunkt und kann unabhängig von der Teilnahme an den anderen Terminen besucht werden. Auf unserer Eventplattform bietet sich zudem die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch mit Kolleg*innen aus dem Bundesgebiet.

Modul 1: Fachkräftesicherung, kommunale Ansatzpunkte und Analysemöglichkeiten
Wann: 8. November 2022
Wo: Digitale Veranstaltung (Eventplattform)

Im Fokus stehen übergreifende Entwicklungen in Bezug auf künftige Fachkräftebedarfe. Betrachtet werden die durch das datenbasierte kommunale Bildungsmanagement beeinflussbaren Faktoren. Möglichkeiten zur Analyse dieser Faktoren werden aus fachwissenschaftlicher, wie aus praxisbezogener Perspektive vorgestellt und diskutiert.

Modul 2: Non-formale Bildung, Analysemöglichkeiten der Verfügbarkeit und Nutzung von Angeboten der kulturellen und politischen Bildung
Wann: 15. November 2022
Wo: Digitale Veranstaltung (Eventplattform)
Keynote: Prof. Dr. Nina Kolleck, Universität Leipzig

Im Mittelpunkt des zweiten Moduls stehen Analysemöglichkeiten politischer und kultureller Bildung in non-formalen und informellen Bildungskontexten. Prof. Dr. Nina Kolleck wird in einer Keynote konzeptionelle Grundlagen des Themas skizzieren und Einblick in die aktuelle Bildungsforschung zum Beitrag non-formaler Bildung für eine Verbesserung von Bildungschancen geben. Weitere Impulse für eine Indikatorenentwicklung im Themenschwerpunkt und die Diskussion der kommunalen Handlungsspielräume greifen den Anwendungsbezug im kommunalen Bildungsmonitoring auf.

Modul 3: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Anknüpfungspunkte bisheriger Indikatorenansätze im Bereich BNE für das kommunale Bildungsmonitoring
Wann: 22. November 2022
Wo: Digitale Veranstaltung (Eventplattform)

Mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) greift das dritte Modul ein Thema auf, welches in den kommenden Jahren zunehmend in den Fokus der kommunalen Bildungsgestaltung rücken wird. Die Vorträge und Austauschformate des Tagesprogramms geben den Kommunen, die BNE in ihre kommunale Bildungsberichterstattung integrieren möchten, eine Orientierung zu möglichen methodischen und konzeptionellen Herangehensweisen.

Ausführliche Informationen zum Programm der Fachkonferenz sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung werden Ihnen rechtzeitig bereit gestellt. Reservieren Sie sich die Termine Ihrer Wahl gern bereits jetzt im Kalender.