Kompetenzzentrum 'Bildung im Strukturwandel'

Netzwerkbüro Lausitz

Das Lausitzer Revier erstreckt sich über insgesamt sieben Kommunen und ist dabei länderübergreifend in Brandenburg und Sachsen verortet. In dieser Region verlangt der Strukturwandel eine Neuausrichtung der Bildungsprozesse aller Einwohnerinnen und Einwohner, von der schulischen Bildung bis zur betrieblichen Weiterbildung.

Das Team des Netzwerkbüros Lausitz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Veränderungsprozesse und Entwicklungen in der Lausitzer Bildungslandschaft sichtbar zu machen und als Schnittstelle zwischen den Bildungsakteuren zu agieren. Das Netzwerkbüro hat seinen Sitz im Haus der Wirtschaft in Cottbus.

Eine datenbasierte Bestandsaufnahme soll als Grundlage für die Abstimmungsprozesse dienen, die seit dem Frühjahr 2018 im Rahmen der Leitbilddiskussion 'Lausitz 2030 Plus' initiiert wurden und in eine 'Zukunftsstrategie Lausitz 2050' münden. In der Analyse werden Handlungsfelder präsentiert, die für alle Lausitzer Kommunen von Bedeutung und für eine überregionale Abstimmung nützlich sind.

Um möglichst viele Bildungsakteure (Bildungsträger, Verwaltung, Bildungsteilnehmende) aus dem Lausitzer Revier in die Entwicklung einer regionalen Bildungsstrategie einzubeziehen, sollen bestehende Netzwerke sichtbar gemacht und, wo erforderlich, um weitere Abstimmungsstrukturen erweitert werden. Berücksichtigt werden dabei alle Stationen des Lernens im Lebenslauf, sodass alle Menschen in der Region profitieren. Speziell für die Erwerbstätigen, die vom Strukturwandel betroffen sind, soll die Konzeption von Weiterbildungsangeboten im Fokus stehen.

Auf der regionalen Ebene sollen damit Steuerungsstrukturen entstehen, die zur Umsetzung der Zukunftsstrategie für die Bildungslandschaft in der Lausitz beitragen können.


Kontakt

Netzwerkbüro Lausitz
Inselstraße 24 | 03046 Cottbus

Ansprechpartnerin: Helena Horner
Telefon: 0355 - 49456 888
E-Mail: helena.horner@bildung-lausitz.de
Internet: bildung-lausitz.de