DATEN.STRATEGIE.BILDUNG

Ansätze für ein nachhaltiges Datenmanagement in der kommunalen Bildungsplanung

Digitale Fachkonferenz Bildungsmonitoring, 21./22. September 2021

Acht Jahre nach Gründung der „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“ nutzt heute ein Großteil der deutschen Kommunalverwaltungen bildungsbezogene Daten, um mithilfe eines Bildungsmonitorings kommunale Veränderungsprozesse zu verstehen und die Voraussetzungen für eine datenbasierte Steuerung des Bildungsgeschehens vor Ort zu schaffen. Je wichtiger Daten für die kommunalen Planungsprozesse werden, desto wichtiger wird es auch, dass diese Daten den Planerinnen und Planern und Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern jederzeit in hoher Qualität vorliegen. Oder anders gesagt: Für nachhaltige Veränderungen in der kommunalen Bildungsplanung braucht es auch ein nachhaltiges Datenmanagement!

Die digitale Fachkonferenz Bildungsmonitoring 2021 „DATEN.STRATEGIE.BILDUNG“  am 21. und 22. September 2021 widmet sich dem Thema Datenmanagement mit besonderem Fokus auf strategische und organisatorische Aspekte und setzt damit Impulse für eine ganzheitliche und nachhaltige Datennutzung in der kommunalen Bildungssteuerung. Aus aktuellem Anlass werden wir hierbei unter anderem der Frage nachgehen, welchen Beitrag ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement zur qualitativen Ausgestaltung der Ganztagsbetreuung leisten kann. 

Was // Fachkonferenz Bildungsmonitoring
Wann // 21. und 22. September 2021
Wo // Digitale Veranstaltung (Eventplattform)

Inhalte

Die beiden Veranstaltungstage halten zahlreiche Fachvorträge und Workshops bereit. Dabei lernen die Teilnehmenden innovative Handlungsansätze und Fachimpulse aus der Wissenschaft und Zivilgesellschaft kennen.

Zudem wird im Rahmen von sechs Fachforen bewährtes Problemlösungswissen gebündelt, das die Fachkräfte im kommunalen Bildungsmonitoring und Bildungsmanagement beim Aufbau ihres Datenmanagements gesammelt haben, und bereiten dieses für den Transfer in die Gesamtinitiative auf. Der Fokus liegt hierbei insbesondere auf der Stärkung der interkommunalen Vernetzung der teilnehmenden Fachkräfte. Kommunen, die sich aktuell mit dem Aufbau oder der Weiterentwicklung eines bildungsbezogenen Datenmanagements auseinandersetzen, können somit  erprobte Ansätze aus dem Netzwerk der Transferinitiative kennenlernen und in den eigenen Strukturaufbau einfließen lassen.

Auf der Eventplattform bietet sich zudem die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen.

Das Team der Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring freut sich darauf, Sie bei der dritten Fachkonferenz Bildungsmonitoring begrüßen zu dürfen und gemeinsam mit Ihnen spannende Ansätze für ein nachhaltiges Datenmanagement zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Ausführliche Informationen zum Programm der Fachkonferenz wie auch zur Anmeldung finden Sie in Kürze hier wie auch auf der Webseite der Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring.